Balsamico aus Modena

Balsamessig aus Modena ist seit der Römerzeit bekannt und von Anfang an eng verbunden mit der Kultur und der Geschichte der Stadt.

Hergestellt wird Balsamessig aus Modena aus dem Most fermentierter Trauben unter Zugabe von gealtertem Essig und Weinessig. Anschließend lagert und reift er in Holzfässern, die sich auf den Dachböden der Häuser befinden und  sind der Hitze des Sommers und der Kälte des Winters ausgesetzt.  In immer kleiner werdenden  Fässern und unterschiedlichen Hölzern wie Eiche, Kastanie, Maulbeere, Kirsche, Wacholder  verbringt der traditionelle Aceto Balsamico di Modena seine Zeit um zu reifen und zu altern.

Balsamessig aus Modena verleiht den Gerichten eine besondere Note, rundet Speisen ab und harmoniert perfekt mit den Aromen einer modernen, internationalen Küche.

Der feine anhaltender Duft und die angenehm harmonische Säure charakterisieren den Balsamessig aus Modena ebenso, wie seine intensive braune Farbe. In der Nase ist der Essig mit dezenten Holznoten spürbar, am Gaumen mit einem ausgewogenen Süß/Säure Verhältnis.

IGP – Echtheitssiegel,
Nach bestandener Prüfung erhält das Produkt das Echtheitssiegel „I.G.P.“ („Indicazioni Geografiche Protette“), was dem deutschen Zeichen „g.g.A.“ (geschützte geographische Angabe) entspricht.
Bevor der fertige Aceto Balsamico di Modena nun seinen Namen tragen darf, kontrollieren Prüfer aufs Genaueste die Anbau, Herstellungs- und Lagerbedingungen und die inhaltliche Zusammensetzung, aber auch Duft, Geschmack und die charakteristische glänzende Farbe des Aceto Balsamico.

Menü